Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Energiesektor

Altmaier diskutiert mit EU-Energieministern über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Energiesektor

 

 

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Energiesektor bildeten den inhaltlichen Schwerpunkt einer informellen Videokonferenz der EU-Energieminister zu Beginn dieser Woche. Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier nahm teil und betonte im Vorfeld: „Die Sicherheit derEnergieversorgung in Deutschland und Europa ist auch während der Corona-Pandemie aktuell hoch und stets zuverlässig gewährleistet. Wir wollen, dass das auch in Zukunft so bleibt. Daher ist ein enger Austausch zwischen den EU-Staaten sinnvoll und notwendig. Darüber hinaus kann der Energiesektor einen wichtigen Beitrag zur Erholung der deutschen und europäischen Wirtschaft leisten. Der europäische Green Deal spielt dabei eine wichtige Rolle. Er kann zu einer wichtigen Wachstumsstrategie werden, wenn wir gezielt Investitionen in neue Technologien anreizen und so voranbringen, dass wir unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern und Arbeitsplätze sichern. Große Potenziale sehe ich hier zum Beispiel bei gemeinsamen Wind-Offshore Projekten der EU-Mitgliedsstaaten, im Bereich Wasserstoff sowie bei Investitionen in Energieeffizienz und in erneuerbare Wärme. Hier können wir der Energiewende einen bedeutenden Schub verleihen und gleichzeitig für Investitionen und Wirtschaftswachstum sorgen. Einige dieser Themen wollen wir auch im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 voranbringen.“

www.bmwi.de

X

Kontakt

EW Medien und Kongresse GmbH

Kaiserleistraße 8A
63067 Offenbach am Main

Hotline

+ 49 (0) 69 / 7104687-552

E-Mail

info@ew-online.de
oder zum Kontaktformular

Social Media Accounts

Direkt anmelden

Wenn Sie wissen, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier direkt anmelden!

Newsletter

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand. Abonnieren Sie hier wichtige Informationen!