Energiediscounter-Pleiten

Kundeninsolvenzen nicht zum eigenen Problem werden lassen!

Dass ein Energieversorger Insolvenz anmeldet, ist längst kein Einzelfall mehr. Zuletzt traf es im April die Osnabrücker Energiegenossenschaft „Energycoop“.

Ein Wechsel zu einem solchen Billiganbieter ist für den Kunden zwar auf den ersten Blick lukrativ, aber nicht ohne Risiko. Die Kunden werden zwar weiterhin ohne Unterbrechung mit Strom und Gas beliefert, müssen aber nun mit den vermutlich höheren Preisen ihres Grundversorgers klarkommen, der in solchen Fällen einspringt. Außerdem gehen bei solchen Insolvenzen häufig Boni, mit denen Discounter ihre Kunden locken, verloren.

Aber nicht nur die Kunden trifft eine solche Insolvenz. Auch manch ein Netzbetreiber bekommt in solchen Fällen häufig Probleme. Denn Verträge dürfen aus diesem Grund nicht einfach gekündigt werden. Jetzt muss erst einmal geklärt werden, wie sich Forderungen aus Netznutzungsentgelten gegenüber Anfechtungen des Insolvenzverwalters verteidigen lassen und wie diese zukünftig insolvenzfest gestaltet werden können.

Solche Ereignisse führen neben dem steigendem Regulierungs- und Kostendruck dazu, dass ein wirksames und effizientes Forderungsmanagement auch bei Netzbetreibern zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vertragsrechtliche Inkassomaßnahmen – wie Vorauszahlung und Unterbrechung der Netznutzung bzw. Kündigung des Netznutzungsvertrages – sowie andere präventive Sicherungsmöglichkeiten sind inzwischen unabdingbar, um das kundenindividuelle Inkassorisiko richtig einschätzen zu können und Zahlungsausfälle möglichst im Vorhinein zu vermeiden.

Zur Minimierung von Forderungsausfall- und Anfechtungsrisiken bei Kundeninsolvenzen gilt es, das aktuelle Insolvenzrecht genau zu kennen und auf der Basis der Rechtsprechungspraxis erfolgreiche Lösungsansätze zu erarbeiten.

Einen detaillierten Überblick zu diesen Fragen und Lösungsansätzen erhalten Sie im Rahmen des BDEW-Informationstages „Kundeninsolvenz – Netz und Vertrieb“ am 19. September 2019 in Leipzig.

(Quelle: energate messenger)

X

Kontakt

EW Medien und Kongresse GmbH

Kaiserleistraße 8A
63067 Offenbach am Main

Hotline

+ 49 (0) 69 / 7104687-552

E-Mail

info@ew-online.de
oder zum Kontaktformular

Social Media Accounts

Direkt anmelden

Wenn Sie wissen, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier direkt anmelden!

Newsletter

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand. Abonnieren Sie hier wichtige Informationen!