ENGIE und Google: Rund um die Uhr klimaneutrale Energielieferung

Vereinbarung mit einer Laufzeit von drei Jahren trägt dazu bei, dass dass Google sein Carbon-Free Energy target (CFE1) für seine Rechenzentren, Cloud-Regionen und Büros weltweit bis 2030 erreicht

Anfang September haben ENGIE und Google in Deutschland einen rund um die Uhr klimaneutralen Energieliefervertrag unterzeichnet. Bereits 2019 begann die Zusammenarbeit zwischen ENGIE und Google mit der Unterzeichnung eines grünen PPA aus Offshore Windkraft mit fünf Jahren Laufzeit in Belgien. Es folgte die Vergabe eines ähnlichen Auftrags in den Niederlanden und nun dieses CO2-freie Engagement in DeutschlandEuropaweit ist es einzigartig, dass ein Unternehmen ganzjährig und rund um die Uhr eine CO2-freie Stromversorgung aus Solar- und Windkraft garantiert. ENGIE wird hierzu ein Portfolio zusammenstellen, um Google mit Strom aus Solar- und Windenergie zu versorgen und sicherzustellen, dass alle Betrieb bis 2022 zu beinahe 80% kohlenstofffrei sind.


Ab 2022 wird ENGIE Google dann mit mehr als 140 Megawatt (MW) Wind- und Solarstrom versorgen. Der Strom kommt unter anderem aus einem neuen Photovoltaik-Projekt mit 39 MW, das 2023 in Betrieb gehen soll. Zudem werden 22 Windparks in fünf Bundesländern nach dem Ende der EEG-Förderung weiterbetrieben, um im Rahmen dieses Abkommens CO2-freien Strom zu erzeugen und bleiben so für die grüne Energieerzeugung in Deutschland erhalten.


Umfassende Energiemanagementdienste, einschließlich der Beschaffung von Restlieferungen, Bilanzkreismanagement, Netzmanagement und mehr gehören ebenfalls zu den Vertragsleistungen.


„Wir haben ENGIE aufgrund seiner Expertise im Bereich der Dekarbonisierung und seiner Kompetenz, die Bereitstellung sauberer Energie zu transformieren, ausgewählt“, sagt Marc Oman, Energy Senior Lead of Global Data Centers bei Google. „Google ist seit über einem Jahrzehnt führend darin, Wege für eine CO2-freie Zukunft aufzuzeigen. Um unser Ziel, bis 2030 rund um die Uhr CO2-frei zu produzieren, zu erreichen, brauchen wir die Zusammenarbeit und Partnerschaften mit führenden Energieunternehmen wie ENGIE, die sich gemeinsam für einen langfristigen, nachhaltigen Einsatz von Energie einsetzen.“
Paulo Almirante, Senior Executive Vice President, verantwortlich für Renewable and Global Energy Management-Aktivitäten bei ENGIE, sagte: „ENGIE freut sich sehr, erneut mit Google zusammenzuarbeiten und die bestehende Partnerschaft beider Unternehmen auszubauen.

Quelle: ENGIE

X

Kontakt

EW Medien und Kongresse GmbH

Bismarckstraße 33
10625 Berlin

Hotline

+ 49 (0) 69 / 7104687-552

E-Mail

anmeldung@ew-online.de
oder zum Kontaktformular

Social Media Accounts

Direkt anmelden

Wenn Sie wissen, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier direkt anmelden!

Newsletter

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand. Abonnieren Sie hier wichtige Informationen!