Hydranten-Prüfung für den Ernstfall

Im Brandfall muss sich die Feuerwehr darauf verlassen können, dass über Hydranten ausreichend Löschwasser zur Verfügung steht. Daher schreibt die DIN 3222 und das DVGW-Merkblatt W 331 eine regelmäßige Überprüfung der Hydranten vor. In der Praxis erfolgt diese wichtige Aufgabe oft mithilfe mobiler Prüfstationen und Ultraschall-Großwasserzählern. Bei der Prüfung wird Löschwasser am Hydranten entnommen und mit den Vorgaben des Arbeitsblattes W 405 abgeglichen. Die Prüfergebnisse werden dabei immer häufiger digital mit einer passenden Software und auf Tablets dokumentiert. Jede Messung ist somit automatisch online dokumentiert und kann jederzeit eingesehen und ausgewertet werden – damit es im Ernstfall für die Feuerwehr heißt: Wasser marsch!

Am 28. Februar 2019 findet der BDEW Informationstag „Löschwasservorhaltung“ in Leipzig statt – zu allen rechtliche, betriebswirtschaftlichen und technischen Aspekten der Löschwasservorhaltung.