Smart Meter Rollout verzögert sich weiter

Das Zertifizierungsverfahren des BSI

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die erste Marktanalyse nach § 30 MsbG veröffentlicht. Danach ist bislang lediglich ein Smart Meter Gateway (SMGW) zertifiziert worden. Wann die für den Rollout-Start vorgeschriebene Zertifizierung zwei weiterer Gateways erfolgt, ist noch offen. Aktuell befinden sich acht weitere Smart-Meter-Gateway-Hersteller im Zertifizierungsverfahren des BSI.

In der Marktanalyse wird der Stand der Umsetzung der BSI-Standards sowie der eichrechtlichen Anforderungen über die Wertschöpfungskette Messeinrichtung, Smart Meter Gateway, Gateway-Administrator und Backendsysteme im Markt erfasst. Die Behörde wird die Marktanalyse zukünftig jährlich Ende Januar sowie anlassbezogen aktualisieren. Ein solcher Anlass wäre beispielsweise gegeben, wenn weitere Hersteller und Dienstleister ihren Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen haben. Das BSI ist nach eigenen Angaben zuversichtlich, dass dies bald erfolgen wird. In der Branche geht man jedoch eher vom zweiten Quartal 2019 aus.

Während der gesetzlich vorgeschriebene Rollout erst mit drei Gateways beginnen kann, ist der freiwillige Einbau der ersten zertifizierten Geräte auf Kundenwunsch bereits möglich. So haben erste Messstellenbetreiber bereits mit dem Einbau intelligenter Messsysteme bei ihren Kunden begonnen.

Auf dem BDEW-Informationstag „Smart Meter: technische Umsetzung und Perspektiven“ am 2. April 2019 in Berlin wird Herr Laupichler vom BSI über den aktuellen Stand der Zertifizierung und die Roadmap zur Weiterentwicklung der technischen Standards berichten. Darüber hinaus erhalten Sie Einblick in die Arbeiten des FNN, einen Marktüberblick von Herstellerseite sowie Praxisberichte von Netzbetreibern zur Umsetzung des Rollouts.