Warum einige Kommunen die Straße noch immer nicht mit LED beleuchten

Das warme und sanfte Licht der NAV-Leuchten bei der Bevölkerung oft sehr beliebt und dazu noch kostengünstig für die Kommunen

Immer mehr Kommunen rüsten ihre Straßenbeleuchtung auf LED-Technik um – doch es gibt auch Ausnahmen. So empfiehlt zum Beispiel der Leitfaden des deutschen Bundesamts für Naturschutz weiterhin Gasentladungslampen (NAV) mit stufenweiser Nachtabsenkung für den öffentlichen Raum. Der Grund sind die geringen Kosten, welche die alten Lampen gerade für klamme Kommunen noch immer interessant machen.

Dies bestätigt auch Prof. Dr. Stefan Völker von der TU Berlin: „Die Produktionsanlagen sind abgeschrieben für die NAV-Lampen. Und das heißt, diese Lampen können für sehr geringes Geld auf den Markt geworfen werden. Und natürlich, wenn so eine Lampe beispielsweise nur fünf Euro kostet, verglichen mit einer LED-Leuchte, die dann doch sehr viel mehr Geld kostet, sagen viele Kommunen, na bevor ich jetzt meine Leuchten umrüste, da lege ich mir lieber noch mal 100 von diesen NAV-Lampen hin, da kann ich für die nächsten 25 Jahre mein Licht damit betreiben, und dann ist das natürlich aus Kämmerersicht durchaus auch nachvollziehbar.“

Hinzu kommt, dass das warme und sanfte Licht der NAV-Leuchten bei der Bevölkerung oft sehr beliebt ist – auch wenn Prof. Völker die Beleuchtungsleistung kritisch sieht. „Lichttechnisch gesehen ist das der Stand von vor 100 Jahren. Denn: Wir haben helle Flecken unter den Leuchten. Zwischen den Leuchten sehen Sie häufig gar nichts auf dem Fußweg. Wenn da gepflastert ist und es kommen kleine Steine, stolpern Sie. Also für mich: Lichttechnische Qualität hat das nicht. Wenn aber die Bürger sagen, das finden sie toll – bitte sehr, solange die Geschwindigkeit stimmt“, so Völker.

 Innovative Beleuchtungskonzepte und Moderne Technik – vorgestellt von Fachexperten. EW-Fachtagung  „Straßen und Außenbeleuchtung – Licht für Menschen und Umwelt“ vom 30. November bis 1. Dezember 2021 in Bonn.

X

Kontakt

EW Medien und Kongresse GmbH

Bismarckstraße 33
10625 Berlin

Hotline

+ 49 (0) 69 / 7104687-552

E-Mail

anmeldung@ew-online.de
oder zum Kontaktformular

Social Media Accounts

Direkt anmelden

Wenn Sie wissen, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier direkt anmelden!

Newsletter

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand. Abonnieren Sie hier wichtige Informationen!