Marketing | Vertrieb | Neue Geschäftsfelder
bis
in Fulda

Seminar
Aktuelle Haftungsrisiken in der Versorgungswirtschaft

Besonders das Management sollte Voraussetzungen schaffen, um Organisationsverschulden zu vermeiden.

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen:

Gesetzliche Haftung
Erfahren Sie, welche Gefahr von Ihrer Anlage ausgeht
Haftung aus der vertraglichen Bindung nach NAV/NDAV und AVB Wasser
Informieren Sie sich über Haftungsgrundsätze und aktuelle Haftungsprobleme
Haftung für Umweltschäden
Nehmen Sie Aktuelles aus dem Umweltrecht mit in Ihr EVU
Haftung aus dem Organisationsverschulden der Führungskräfte
Lernen Sie die Grundprinzipien der rechtlichen Organisationsverantwortung und Delegation kennen
Haftung im Bereitschaftsdienst und für Verantwortliche auf Baustellen
Erfahren Sie, wer haftet, wenn etwas passiert

Ziel | Inhalte

Jedes Unternehmen muss Voraussetzungen schaffen, um Organisationsverschulden zu vermeiden. Bei Versorgungsstörungen, Umweltschäden, im Bereitschaftsdienst und bei Fehlverhalten von Mitarbeitern sollten die Verantwortlichen wissen, wie sie rechtskonform handeln. Die Palette der Haftungsrisiken in der Versorgungswirtschaft ist breit gefächert. Sie können neben zivilrechtlichen Aspekten auch strafrechtliche Verantwortlichkeiten nach sich ziehen.

Die Referenten geben einen Überblick zu wesentlichen Ursachen der Haftung von Netzbetreibern in der Gas-, Strom- und Wasserversorgung. Daneben werden auch die Haftungsvermeidung und häufig wiederkehrende Fälle der Haftung Dritter, z. B. Kunde oder Tiefbauer, thematisiert.

Im Seminar erfahren Sie, nach welchen rechtlichen Normen und Grundsätzen Sie haften. Weiterhin zeigen Ihnen unsere Referenten anhand von Fällen aus der Praxis, wie Sie Ihr Unternehmen vor überzogenen Forderungen schützen.

Hintergrund | Ziel

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen
- Abrechnung / Billing und Debitorenmanagement
- Vertrieb und Marketing
- Kundenmanagement / Service
- Vertragsrecht
- Controlling sowie
- Messstellenbetrieb

Ihr persönlicher Nutzen

- Rechtswirksame und gerichtlich durchsetzbare Strom- und Gasrechnungen
- Optimierte Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und Vermeidung von Messfehlern
- Folgen aus Messfehlern antizipieren
- Kundenwidersprüche erfolgreich managen

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Laura Jauß
0 69 / 710 46 87-350
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift