BWL, Controlling, Einkauf
in Dresden

Seminar
Asset Management für Versorgungsunternehmen nach ISO 55000

Begegnen Sie dem Kosten- und Qualitätsdruck der Anreizregulierung durch ein geschicktes Asset Management. Optimieren Sie Ihre Prozesse!

Programmschwerpunkte

  • Asset Management in der Organisation eines Netzbetreibers
  • Technische Richtlinien
  • Methoden und Tools für optimierte Investitionsentscheidungen
  • Asset Simulation und Asset Controlling

Hintergrund | Ziel

Die Anreizregulierung übt gleichermaßen sowohl einen Kosten- als auch einen Qualitätsdruck auf die Strom- und Gasnetzbetreiber aus. Zudem ist insbesondere der Strombereich weiteren Herausforderungen ausgesetzt, u.a. durch die Netzintegration von EEG-Anlagen und dem bevorstehenden Smart Meter-Rollout. Neben der Verbesserung der Prozesseffizienz gilt es die in den Anlagen gebundenen Kapitalkosten - bei Erhaltung der Netzsubstanz - langfristig zu senken. Hier kommt dem Asset Management als Organisationsprinzip mit seinen Methoden und Instrumenten eine zentrale Rolle zu. Die ISO 55000 als Rahmen für die Ausgestaltung des Asset Managements und seiner Schlüsselelemente hat sich dabei bewährt.

In diesem Aufbauseminar werden Ihnen praxisnah und detailliert die wesentlichen Elemente des Asset Managements vorgestellt. Unsere Experten erläutern Ihnen anhand von Fallbeispielen alle wichtigen Aspekte: Von der Aufbau- und Ablauforganisation eines Asset Managements über die Priorisierung von Investitionsentscheidungen bis hin zu den technischen Richtlinien, wie kostenoptimierten Planungs- und Betriebsgrundsätzen.

Zielgruppe

Technische Geschäftsführer sowie leitende Mitarbeiter aus den Bereichen Asset Management, Netz, Technik, Instandhaltung, Strategisches Controlling.

Hinweis: Als Voraussetzung für dieses Aufbauseminar empfehlen wir Grundkenntnisse im Bereich Asset Management, z. B. aus dem Seminar der BDEW Akademie "Grundlagen Asset Management für Versorgungsbetriebe".

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Jennifer Kunzendorf
0 30 / 28 44 94-215
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften