Marketing | Vertrieb | Neue Geschäftsfelder
in Hannover

Informationstag
B2B-Geschäft im digitalen Zeitalter

Digital und serviceorientiert mit werthaltigen Produkten das Geschäft sichern

Programmschwerpunkte

• B2B ist nicht gleich B2B - Die Relevanz der Geschäftstypen
• Was braucht der digitale Vertrieb an Kompetenzen und Führung?
• Was können wir von B2C lernen?
• Erfolgspotenziale datenbasierter Geschäftsmodelle
• Professioneller Kundenservice durch eff izientes Datenhandling
• Tragfähige digitale Geschäftsmodelle
• Mit Predictive Analytics gewerblichen Kunden einen Wettbewerbsfaktor verschaffen
• Praxisbeispiel: Unterbrechungsfreie Stromversorgung

Hintergrund | Ziel

Hohe Wettbewerbsintensität und damit starker Margendruck prägen das B2B-Geschäft mit der Commodity Energie. Die Digitalisierung bzw. die damit einhergehende Automatisierung, wird diesen Effekt noch verstärken. Energieversorger stehen vor der Frage, wie intensiv sie in dieses Geschäftsfeld auch künftig investieren. Dabei spielt neben eff izienten, automatisierten Prozessen vor allem auch die Komplexität der Produkte im Energiemanagement eine große Rolle.Was aber wollen Geschäftskunden? Und gibt es „den“ Geschäftskunden überhaupt?

Die Analyse der Kundenwünsche und des Kundenwertes gewinnen dabei immer mehr an Bedeutung. Für das B2B-Geschäft heißt das: Welche Produkte kann ich mit hohem Standardisierungsgrad trotzdem individualisiert speziellen Kundenanforderungen anpassen? Wie und wobei nutze ich Daten? Und was sind die speziellen Wettbewerbsvorteile für EVU? Welche Rolle spielen Flexibilität und Dezentralität?

Auf dem Informationstag werden diese und viele andere Fragen erläutert und diskutiert. Erfahren Sie, wie Sie Digitalisierung und Automatisierung für erfolgreiche Geschäftsmodelle nutzen können.

Zielgruppe

• Geschäftsführer und Vorstände von EVU, die ihr B2B-Geschäft neu ausrichten
• Leiter und Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb, Gewerbekunden/Großkunden,Unternehmensstrategie, Produktmanagement, CRM und Datenmanagement

Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 EUR
Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Denise Krähn
0 30 / 28 44 94-177
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift