Netztechnik | Netzwirtschaft
bis
in Darmstadt

Seminar
Betrieb von elektrischen Anlagen – Schaltberechtigung in Theorie und Praxis

Qualifizieren Sie sich für die Durchführung von Schalthandlungen gemäß den Anforderungen der BNetzA-Qualitätsregulierung!

Programmschwerpunkte

Schalthandlungen in Nieder-, Mittel- und Hochspannungsnetzen - Schalten Sie sicher und wirtschaftlich
Praxis: Freischalten eines 20kV-Kabelfeldes - Erleben Sie die Lehrvorführung
Störungsanalysen am Netz-Trainingssimulator - Trainieren Sie die Fehlersuche
Unternehmensverantwortung und Delegation - Erkennen Sie Gefahren und Verantwortung
Netze, Netzformen, Schaltgeräte - Lernen Sie Vorschriften am Beispiel – nicht am Text

Hintergrund | Ziel

Der Anlagenbetreiber (Unternehmer) trägt nach DIN VDE 0105-100 die unmittelbare Verantwortung für den sicheren und ordnungsgemäßen Zustand der elektrischen Anlage (Verkehrssicherungspflicht). Der Betrieb von elektrischen Anlagen erfordert nicht nur aus Sicherheitsgründen erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter. Lernen Sie Aktuelles zum Schalten im Nieder-, Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz.

Im Seminar ermöglichen wir Ihnen:
• die benötigte Fachkunde zur Schaltberechtigung, die im jeweiligen Unternehmen erteilt wird, nachzuweisen
Kenntnisse über DIN VDE 0105-100, Unfallverhütungs-Vorschriften, DGUV Vorschrift 1 und 3 zu erhalten
• Gefahren zu erkennen und Verantwortung beim Schalten zu tragen
• anhand der Sicherheitsbestimmungen angemessen und wirtschaftlich zu reagieren

Zielgruppe

Elektro-Ingenieure, Elektro-Meister sowie Elektrofachkräfte im Sinne von DIN VDE 0105-100,
• die noch keine Schaltberechtigung besitzen
• die ihr Wissen auffrischen bzw. erweitern wollen

Teilnehmerbeitrag
1.290,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Ines Kaltwasser
0 30 / 28 44 94-183
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift