Erneuerbare Energien
bis
in Stuttgart

Informationstag
Das EEG 2017 - Mieterstrom und neue Rechtsentwicklungen

Das zur Zeit heftig diskutierte 100-Tage-Gesetz wird das EEG 2017 hinsichtlich Bürgerenergieanlagen, Ausschreibungsgrundlagen und EEG-Umlagepflicht erneut verändern. Informieren Sie sich ganz aktuell über die neuen Regelungen.

Programmschwerpunkte

• Neuerungen durch das „100-Tage-Gesetz“ vom Sommer 2018
• Teilnahmebedingungen für Ausschreibungen für bestimmte EEG-Anlagen
• Fördervoraussetzungen für „PV-Mieterstrom“
• Ganz aktuell – Praktische Hinweise zum Umgang mit „Plug-In-PV“
• Änderungen bei der Förderung von Biomasseanlagen
• EEG-Umlagepflicht und Ausnahmen bei der Eigenversorgung

Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Überblick über die neuesten energiepolitischen
Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene im Bereich der Regenerativen Energien.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre konkreten Praxisfragen mit den Referenten zu
erörtern.

Hintergrund | Ziel

Das EEG unterliegt einem steten Wandel. Zum 1. Januar 2017 wurde die Ausschreibungspf licht für Solar-, Wind- und Biomasseanlagen oberhalb einer bestimmten Leistung eingeführt. Hinzu kam Mitte 2017 die Förderung von „PV-Mieterstromprojekten". Schließlich soll das EEG 2017 im Sommer 2018 durch das „100-Tage-Gesetz“ hinsichtlich Bürgerenergie-Anlagen, Ausschreibungsgrundlagen und Einzelheiten zur EEG-Umlagepflicht bei Eigenversorgung erneut geändert werden.

Zielgruppe

• Geschäftsführer
• Abteilungsleiter
• Fachkräfte aus den Bereiche Netz, Recht, Vertrieb und Energiepolitik

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Jennifer Kunzendorf
0 30 / 28 44 94-215
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften