Energiepolitik | KMU
in Düsseldorf

Informationstag
Der neue Bilanzkreisvertrag Strom

Bereiten Sie sich auf die anstehenden Änderungen beim Bilanzkreisvertrag Strom vor.

Programmschwerpunkte

  • Bilanzkreismanagement – Grundlagen und regulatorischer Rahmen
  • Das Genehmigungsverfahren zum neuen Bilanzkreisvertrag
  • Vertragsmanagement durch die ÜNB in der Praxis
  • Anforderungen an die Bilanzkreisverantwortlichen
  • Diskussion: Umsetzung des neuen Bilanzkreisvertrages

Hintergrund | Ziel

Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben bei der Bundesnetzagentur einen überarbeiten Bilanzkreisvertrag zu Genehmigung vorgelegt und ein neues Verfahren zur Änderung des Bilanzkreisvertrages angestoßen. Die Änderungen gehen auf die Balancing Guideline (EU-Verordnung 2017/2195) zurück. Auf der Grundlage des von den ÜNB vorgelegten Vorschlags ist im ersten Quartal 2019 die Veröffentlichung der Entscheidung der BNetzA zu erwarten.

Informieren Sie sich auf der Veranstaltung aus erster Hand über:
• den neuen Deklarationsprozess für Energiemengenprognosen durch BKV,
• die geänderten Vorgaben für die nachträgliche Fahrplankorrektur,
• die Berechnungsmethodik zur Höhe von Sicherheitsleistungen und
• möglichen Sanktionen.

Auch die Umsetzung in den Unternehmen wird ein Schwerpunkt der Veranstaltung sein. Auf dem BDEW Informationstag haben Sie die Gelegenheit, sich über die anstehenden Änderungen zu informieren. So können Sie sich rechtzeitig auf die kommenden Änderungen einstellen und Ihre Prozesse an die neuen Anforderungen anpassen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte bei:
• Energiehändlern
• Lieferanten
• Erzeugern
• Direktvermarktern
• Anlagenbetreibern und
• Verteilernetzbetreibern,
die mit dem Bilanzkreismanagement betraut sind.

Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 EUR
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.250,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Ellen Mieth
0 30 / 28 44 94-201
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften