Energiepolitik | KMU
in Dortmund

Informationstag
Die Bahnkreuzungsrichtlinien - GWKR, SKR und TKR

Informieren Sie sich über rechtliche und technische Anwendungen der Kreuzungsrichtlinien und erhalten Sie einen Überblick über Kosten und Gebühren. Unsere Experten stellen Ihnen für Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation Lösungen für die Praxis vor.

Programmschwerpunkte

  • Streitpunkt Entschädigungshöhe und Möglichkeiten zur außergerichtlichen Einigung
  • Kostenverteilung bei Leitungsverlegungen
  • Vertragsanpassung bei Kreuzungsänderungen – Welche Richtlinie wird angewandt?
  • Bearbeitungsfristen und Anforderungen an Antragsunterlagen
  • Kreuzungen mit nichtbundeseigenen Eisenbahnen

Hintergrund | Ziel

Die Gas- und Wasserleitungskreuzungsrichtlinien (GWKR 2012) sowie die Stromleitungskreuzungsrichtlinien (SKR 2016) beinhalten die rechtlichen und technischen Vertragsinhalte, zu denen die DB AG die Mitbenutzung ihrer Grundstücke für öffentliche Ver- und Entsorgungsleitungen gestattet. Mit Inkrafttreten der Telekommunikationskreuzungsrichtlinien (TKR 2016) zum 1. Januar 2016 wurden auch die Regeln für die Kreuzung von DB-Gelände mit TK-Linien  angepasst.

Zielgruppe

• Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Netzbetrieb, Netzmanagement, Recht
• Experten aus Bau und Betrieb von Leitungsanlagen der Sparten Strom, Gas, Wasser
• Planer und Ingenieure

Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 €
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 €
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Denise Ahrendt
0 30 / 28 44 94-214
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften