Steuern | Recht | Versicherung
in Leipzig

Informationstag
Dienstleistungsangebot "Straßenbeleuchtung"

Recht und Praxis auf dem Weg zum Partner der Kommune

Erfahren Sie, welche Einzelmaßnahmen für eine erfolgreiche Projektumsetzung erforderlich sind!

Programmschwerpunkte

  • Beleuchtung als kommunale Aufgabe – Rechtsgrundlagen
  • Vorstellung von Betreiber- und Eigentumsmodellen
  • Vertragsinhalte von Contractingmodellen
  • Spezialfragen zu Beschaffung, Steuern und Umlagen
  • Modernisierungsoptionen – Erfolgsfaktoren und Hemmnisse

Hintergrund | Ziel

Sowohl die Übernahme als auch der laufende Betrieb der Straßenbeleuchtung durch Energieversorgungsunternehmen wirft eine Reihe von Rechtsfragen auf. Deren Beachtung ist für den wirtschaftlichen Erfolg des Dienstleistungsangebotes "Straßenbeleuchtung" von wesentlicher Bedeutung. Hierzu zählen neben der passgenauen Vertragsgestaltung vor allem Haftungsfragen und vergaberechtliche Vorgaben. Sie erhalten praktische Tipps zum Einstieg und Ausbau des Geschäftsfeldes "Straßenbeleuchtung".

Erfahrene Referenten aus der Energiewirtschaft stellen Ihnen in sehr praxisorientierter Weise Lösungsansätze vor und stehen als Diskussionspartner zur Verfügung.

Zielgruppe

• Kommunale Vertreter der Stadtverwaltungen
• Geschäftsführer und Fachleute aus dem Netzbereich
• Verantwortliche für Planung, Bau und Betrieb der Straßen- und Außenbeleuchtung
• Mitarbeiter der Rechtsabteilungen im EVU
• Experten für Contracting und strategische Unternehmensentwicklung

Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 EUR
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Denise Ahrendt
0 30 / 28 44 94-214
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift