Steuern | Recht | Versicherung
in Kassel

Seminar
Gerichtliches Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung in der Praxis

In diesem Seminar erfahren Sie, welche taktischen sowie rechtlichen Erwägungen vor Einleitung der Verfahren zu klären sind.

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen

  • Sie erfahren alle Grundlagen und Hintergründe des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • Auch erfahrenen Sachbearbeitern wird vermittelt, wie Mahnverfahren noch effektiver und juristisch korrekter abgewickelt werden
  • Erfahren Sie, wo Fehlerquellen liegen und wie man diese vermeidet
  • Ausblick: Neuerungen der Zwangsvollstreckung
  • Bauen Sie Ihr Netzwerk aus und kommen Sie in den Austausch

Ziel | Inhalte

Das gerichtliche Mahnverfahren kann ganz einfach sein, wenn die zuständigen Sachbearbeiter ausreichende Kenntnisse über automatisierte  Verfahrensabläufe und gerichtliche Prüfungen besitzen. Der Referent vermittelt Ihnen praxisrelevantes Wissen und praktische Hintergrundinformationen darüber, welche Anforderungen an ein gerichtliches Mahnverfahren unter speziellem Fokus auf die Energiewirtschaft gestellt werden.

Zudem erfahren Sie, welche taktischen sowie rechtlichen Erwägungen vor Einleitung der Verfahren zu klären sind. Schließlich wird auf die vielfältigen Möglichkeiten der Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher, die aktuellen Neuerungen sowie die effektive Nutzung der verschiedenen Vollstreckungsmaßnahmen des Gerichtsvollziehers eingegangen.

Im Austausch mit dem Referenten und den übrigen Teilnehmern besteht die Möglichkeit, konkrete und für die Energiewirtschaft typische Fallkonstellationen  zu diskutieren und effektive und praxisgerechte Verfahrensweisen zu erarbeiten.

Schwerpunkte:

  • Grundlagen und Spezialfälle des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • Strategische Erwägungen/Taktik im Mahnantrag
  • Optimierung des Verfahrensablaufs und Sonderfälle
  • Wichtige Fristen im gerichtlichen Mahnverfahren
  • Neues Gerichtsvollzieherrecht und sinnvolle Nutzung der neuen Maßnahmen
  • Das neue Vollstreckungsformular effektiv und fehlerfrei nutzen
  • Die Justizkommunikation der Zukunft: Elektronischer Rechtsverkehr wird Pflicht

Zielgruppe

Fachkräfte, Sachbearbeiter, Neu- und Wieder einsteiger aus den Bereichen:
Forderungsmanagement, Inkasso, Mahnwesen, Abrechnung, Kundenservice, Shared Services, Netz, Vertrieb

Teilnehmerbeitrag
950,00 €
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Janine Haßler
0 30 / 28 44 94-205
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift