BWL | Controlling | Einkauf
in Mainz

Seminar
Grundlagen der Anreizregulierung

Welche Entgelte können Sie als Netzbetreiber verlangen? Gesamtüberblick und wichtige Detailfragen.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin:

16. Oktober 2018 in Mainz

20. März 2019 in Dresden

24. Oktober 2019 in Berlin

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen.

  • Warum ist Regulierung nötig und was sind Ihre Ziele?
  • Lernen Sie alle Elemente der Anreizregulierung in Deutschland kennen.
  • Welche zwei Methoden bestimmen Ihre Effizienzwerte?
  • Erfahren Sie, wie Sie die neuen Herausforderungen im strategischen Regulierungsmanagement lösen.
  • Erhalten Sie praxisnahe Tipps zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Projekte

Ziel | Inhalte

Etwa 900 Stromnetzbetreiber und 700 Gasnetzbetreiber sind in Deutschland für den Betrieb, Erhalt und Ausbau der Energieversorgungsnetze verantwortlich. Die durch die Netzbetreiber erhobenen Entgelte unterliegen der Regulierung durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) und die Landesregulierungsbehörden. Der rechtliche Rahmen für die Regulierung der Netzentgelte wird durch das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), die Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV), die Gasnetzentgeltverordnung (GasNEV) und die Anreizregulierungsverordnung (ARegV) vorgegeben.
In dem System der Anreizregulierung werden durch die Regulierungsbehörden unternehmensindividuelle Erlösobergrenzen unter Berücksichtigung von Effizienzvorgaben festgelegt. Durch die mehrjährige Entkopplung der Erlöse von den Kosten werden die Netzbetreiber „angereizt“, ihre Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Auf Basis eines bundesweiten Effizienzvergleichs werden Effizienzvor-gaben ermittelt, die alle Netzbetreiber an das Niveau der Effizientesten heranführen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter, die sich einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, Anforderungen und Auswirkungen der Anreizregulierung verschaffen oder diese auffrischen wollen.

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Ines Kaltwasser
0 30 / 28 44 94-183
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften