Steuern | Recht | Versicherung
bis
in Augsburg

Seminar
Grundsätzliche und aktuelle Fragen des Wegerechts

Erfahrungsaustausch und Antwort auf aktuelle Fragen zum Wegerecht. Clevere Lösungsstrategien zu typischen Situationen.

Wählen Sie einen Wunschtermin:

19. bis 20. September 2018 in Augsburg

19. bis 20. März 2019 in Weimar

24. bis 25. September 2019 in Bonn

5 Gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen.

  • Sie erhalten in diesem Seminar umfassendes Know - How zur Wegeund Grundstücksnutzung
  • Erfahren Sie alle Besonderheiten bei öffentlichen und privaten Grundstücken
  • Welche umweltrechtlichen Rahmenbedingungen gibt es der Zeit ?
  • Sie erhalten durch konkrete Fallbeispiele umfangreiche Einblicke in die Praxis.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Rechte und Pflichten des Kunden gegenüber dem VU

Ziele | Inhalte

Wir wollen Ihre aktuellen Fragen zum Wegerecht beantworten und im Erfahrungsaustausch Lösungsstrategien zu typischen Situationen des Wegerechts erarbeiten, zum Beispiel:

  • Die Versorgungsleitung Ihres Unternehmens soll wegen Baumaßnahmen an Straßen oder Eisenbahnen geändert werden. Wer trägt die Kosten? Welche Pflichten hat der Kunde des Versorgungsunternehmens?
  • Eine Leitung muss zu einem neuen Kunden gebaut werden. Welche Verträge mit Straßenbauverwaltung, Eisenbahnen, Wasserstraßenverwaltung und Privatpersonen sind zu schließen?
  • Die Trasse der Leitung führt über private Grundstücke und die Eigentümer fordern hohe Entschädigungen – was ist angemessen?
  • Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist für den Bau oder die Änderung von Versorgungsleitungen erforderlich. Welche umweltrechtlichen Vorschriften sind zu beachten?
  • Welche Besonderheiten gelten bei Leitungen für erneuerbare Energien?

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Recht, Liegenschaften und Netzdienste sowie Rechtsanwälte, die sich mit leitungs- und wegerechtlichen Fragestellungen beschäftigen.

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Rita Seibert-Rausch
0 69 / 7 10 46 87-218
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift