Wasser | Abwasser
in Leipzig

Informationstag
Löschwasservorhaltung

Löschwasser rechtssicher regeln, Haftungsrisiken vermeiden, Kosten kalkulieren und erfolgreich mit der Kommune verhandeln – das alles lernen Sie auf dem Informationstag.

4 gute Gründe für Ihre Teilnahme:

  • Löschwasser rechtssicher regeln und Haftungsrisiken vermeiden
  • Keine Verstöße gegen Kartellrecht: Kosten kalkulieren und ausweisen
  • Erfolgreiche Argumente aus der Praxis für die Einigung mit der Kommune
  • Sicherheit im Trinkwassernetz durch das richtige Anwenden des Regelwerks

Hintergrund | Ziel

Hintergrund
Der vorbeugende und abwehrende Brandschutz zählt zu den wichtigsten Pf ichtaufgaben l der Kommunen. Er ist daher in allen landesgesetzlichen  Regelungen zum Brand- und Feuerschutz fest verankert. Die öffentliche Trinkwasserversorgung als Aufgabe der Daseinsvorsorge wird von dieser gesetzlichen Aufgabenzuweisung nicht berührt, sondern ist von der Löschwasservorhaltung strikt zu trennen. Die Wasserversorgungsunternehmen (WVU) sind daher gesetzlich nicht verpflichtet, die erforderliche Löschwasservorhaltung über das öffentliche Netz sicherzustellen. Die erforderlichen Löschwassermengen werden trotzdem regelmäßig von den WVU aus dem öffentlichen Trinkwasserversorgungsnetz vorgehalten – unter Verweis auf das DVGW-Arbeitsblatt W 405 (Bereitstellung von Löschwasser durch die öffentliche Trinkwasserversorgung). Doch welche Rechten, Pflichten und Risiken ergeben sich daraus für die Versorger?


Ziel
Durch den Informationstag lernen Sie die Rechtsgrundlagen der Löschwasservorhaltung umfassend kennen. Landesrechtliche Regelungen werden besonders
berücksichtigt. Darüber hinaus werden Ihnen die Unterschiede zwischen Grund- und Objektschutz erläutert sowie haftungs- und versicherungsrechtliche Konsequenzen der gelebten Praxis verdeutlicht. Vertragliche Gestaltungsoptionen zwischen der Kommune und dem WVU bzw. zwischen dem WVU und dem Grundstückseigentümer sowie die Kostenkalkulation bilden den Schwerpunkt der Veranstaltung. Abgerundet wird Ihr Wissen durch viele technische Hinweise und Praxiserfahrungen zu Verhandlungen mit der Kommune. Somit sind Sie nach der Veranstaltung in der Lage alle Fragen zur  Löschwasservorhaltung gegenüber der Kommune und Kunden kompetent zu beantworten.

Zielgruppe

  • Geschäftsführer und Werkleiter
  • Abteilungsleiter Recht, Abrechnung und Netz
  • Mitarbeiter der Bereiche Recht, Abrechnung und Netz
  • Kämmerer und kommunale Entscheidungsträger
  • Leiter örtlichen Feuerwehren/ Brandschutzbeauftragte
Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
670,00 EUR
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
920,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift