Netztechnik | Netzwirtschaft
in Hannover

Informationstag
Marktprozesse Bilanzkreisabrechnung Strom

Neue Festlegung der Bundesnetzagentur

Auf der Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die anstehenden Änderungen zur Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS). Sie haben die Möglichkeit, ihre individuellen Fragen zu stellen und mit den Referenten zu diskutieren.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin:

21. März 2019 in Mannheim

9. April 2019 in Hannover

Programmschwerpunkte

• Die Festlegung der BNetzA zur Marktkommunikation 2020
• Prozessbeschreibung Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)
• Aufgaben und Verantwortlichkeiten der beteiligten Marktrollen
• Zusammenwirken der Marktrollen

Hintergrund | Ziel

Im Bereich der Marktkommunikation stehen für die Energieversorgungsunternehmen erneut große Veränderungen an. Das seit dem 1. Oktober 2017 gültige MsbG-Interimsmodell ist gemäß Messstellenbetriebsgesetz auf den 31. Dezember 2019 befristet. Nach diesem Zeitpunkt müssen alle erhobenen Messwerte im Verantwortungsbereich der Marktrolle „Messstellenbetreiber“ aufbereitet und sternförmig verteilt werden. Weiterhin sieht das MsbG Änderungen hinsichtlich der Bilanzierung vor.

Die Bundesnetzagentur hat vor dem Hintergrund dieser Gesetzeslage ein Festlegungsverfahren zur entsprechenden Anpassung der Marktkommunikation für  die Sparte Strom eröffnet. Dies betrifft eine Anpassung und Weiterentwicklung der Marktprozesse GPKE, MPES, WiM Strom und MaBiS. Die BNetzA-Festlegung (Marktkommunikation 2020, kurz: MaKo 2020) soll im Dezember 2018 veröffentlicht werden. Die Festlegungsinhalte sind voraussichtlich
zum 1. Dezember 2019 umzusetzen.

Bei der Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die anstehenden Änderungen zur Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS). Sie haben die Möglichkeit,  ihre individuellen Fragen zu stellen und mit den Referenten zu diskutieren.

Zielgruppe

Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Energie- und Wasserwirtschaft aus den Bereichen:
• Marktkommunikation
• Energiedatenmanagement
• Informationstechnik
• Messwesen
• Netz
• Vertrieb

Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 EUR
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift