BWL | Controlling | Einkauf
bis
in Nürnberg

Seminar
Netzentgelte, Erlösobergrenze, Preisblätter Strom - Kalkulieren und umsetzen

Zusammenhänge zur Bestimmung der Erlösobergrenze Strom und korrekte Umsetzung in Netzentgelte durch Anwendung der Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin:

12. bis 13. März 2019 in Dortmund

10. bis 11. September 2019 in Nürnberg

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen

  • Auffrischen der Grundlagen der Netzkostenermittlung
  • Erfahren Sie alles zum neuen Netzentgeltmodernisierungsgesetz NEMoG
  • Ermitteln der Erlösobergrenze und kalkulieren der Arbeits-/Leistungspreise
  • Vertiefen Sie theoretisches Wissen durch anschauliche Musterberechnungen
  • Nutzen Sie für Ihre Arbeit die Exceltools zur Kalkulation der Netzentgelte

Ziel | Inhalte

Bereits seit zehn Jahren existieren die Rahmenbedingungen und Vorgaben zur jährlichen Berechnung der Netzentgelte. Somit stehen Netzbetreiber jedes Jahr aufs Neue vor denselben Aufgaben und eine Herangehensweise hat sich etabliert und Berechnungen sind Routine geworden. Doch sind in der täglichen Arbeit von Profis in der Netzentgeltabrechnung immer wieder schwierige und komplexe Fragestellungen zu beantworten. Zum Beispiel sind Sonderentgelte, neue Anträge zum Kapitalkostenaufschlag oder neue Gesetze wie das NEMoG zu beachten und gehören nicht zur Routinearbeit.

Hier setzt dieses Seminar an und vermittelt neben Grundlagen auch viel Wissen für Netzentgeltberechnungs-Experten, die die Basis und Praxiserfahrungen bereits mitbringen. Dieses Seminar ist für Fachkräfte von Netzbetreibern, die aktiv ihre Praxis im Seminar mit Beispielübungen vertiefen und neues Wissen erlangen wollen, um auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Es werden die allgemeinen Grundlagen zur Auffrischung kurz behandelt und die Einflussgrößen und Zusammenhänge der Netzkostenermittlung erläutert. Der Fokus des Seminars liegt auf den Berechnungen und Kalkulationen. Es werden detailliert die Kalkulationsschritte und die weiteren Variablen für die Netzentgeltkalkulation behandelt. Auf das neue Regulierungsmodell für Verteilnetzbetreiber (Kapitalkostenabgleich) wird ausführlich eingegangen, sowie auf die Fortschreibung der Erlösobergrenze, das Vorgehen bei der atypischen Netznutzung, die Berechnung des Kapitalkostenaufschlags und die Erstellung des Netzentgeltpreisblattes.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Controlling, Rechnungswesen, Regulierungsmanagement und Netzwirtschaft, die sich mit der Kalkulation von Netzentgelten (Kostenwälzung) auseinandersetzen.

Zielgruppe

Bitte bringen Sie zur Bearbeitung der Musterberechnungen einen eigenen Laptop zum Seminar, um praktische Beispiele direkt anwenden und vertiefen zu können. Die notwendigen Berechnungsschritte für die Kalkulation der Netzentgelte 2019 werden jeweils anhand von Excelbeispielen vorgestellt. Die gezeigten Dateien werden Ihnen im Rahmen des Seminars zur Verfügung gestellt.

Teilnehmerbeitrag
1.250,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Ellen Mieth
0 30 / 28 44 94-201
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschriften