Steuern | Recht | Versicherung
in Hamburg

Informationstag
Rechtssicherheit in der Elektromobilität

Der Aufbau der Ladeinfrastruktur bringt viele rechtliche Fragestellungen mit sich. Lernen Sie von den Erfahrungen anderer Netzbetreiber und vermeiden Sie Fehler bei der Vertragsgestaltung. Außerdem stehen mess- und eichrechtliche Fragen im Fokus.

Programmschwerpunkte

  • Praxisbericht: Aufbau der Ladeinfrastruktur
  • Mess- und eichrechtliche Anforderungen an Ladesäulen
  • Aktuelles aus der Arbeitsgemeinschaft Mess- und Eichwesen
  • Vertragsgestaltung in der Elektromobilität

Hintergrund | Ziel

Ein Aufregerthema im letzten Bundestagswahlkampf war das Ende der Verbrennungsmotoren. Klimaschutz, neue Märkte, weniger Abhängigkeit von fossilen Energieträgern sind die Treiber für die Weiterentwicklung der Elektromobilität als ein zukunftsweisendes Thema. Darüber hinaus können Elektrofahrzeuge ein wichtiger Baustein der Energiewende werden. Daraus ergibt sich die Frage, wie sich die Elektromobilität am besten fördern lässt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt nun in einem zweiten Förderaufruf zur Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ die Errichtung von bis zu 12.000 Normal- und 1.000 Schnellladepunkten. Dafür werden vom BMVI rund 100 Millionen Euro bereitgestellt. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Einbindung der Emobilität ins Netz stellt die Energiewirtschaft vor zahlreiche rechtliche Fragestellungen.

Mit dem Förderprogramm Elektromobilität hat die Bundesregierung die Weichen für einen schnelleren Umbau der deutschen Kraftfahrzeugflotte gestellt. Neben der Kaufprämie für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs wird auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur mit 300 Millionen Euro gefördert. Dieser stellt die Energiewirtschaft vor zahlreiche rechtliche Fragestellungen. Auf dem BDEW-Infotag bekommen Sie von Experten Antworten auf viele dieser Fragen und Hinweise, wie Sie mit verschiedenen Problemstellungen umgehen, die sich beim Aufbau der Ladeinfrastruktur ergeben.

Erfahren Sie aus erster Hand, welche Herausforderungen beim Aufbau der Ladeinfrastruktur bewältigt werden müssen und mess- und eichrechtlichen Anforderungen an Ladesäulen gestellt werden. Ein Vertreter des Landesamtes für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg wird Aktuelles aus der Arbeitsgemeinschaft Mess- und Eichwesen berichten. In einem Workshop werden Fragen rund um die Vertragsgestaltung in der Elektromobilität behandelt

Zielgruppe

Der Informationstag richtet sich an Mitarbeiter und Entscheidungsträger in der Energiewirtschaft aus den Bereichen Recht und Vertrieb sowie Mitarbeiter, die mit der Entwicklung des Geschäftsfeldes Elektromobilität betraut sind.

Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 EUR
Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 EUR
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Ellen Mieth
0 30 / 28 44 94-201
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift