Netztechnik | Netzwirtschaft
in Düsseldorf

Informationstag
Redispatch 2.0

Ihr Update zur Überführung des Einspeisemanagements in das EnWG

Programmschwerpunkte

  • Änderungen im EnWG
  • Anerkennung der Kosten der Netzbetreiber
  • Neue Abschaltreihenfolge
  • Auswirkungen auf den bilanziellen Ausgleich
  • Datenverfügbarkeit

Hintergrund | Ziel

Die Bundesregierung plant aktuell, die bislang unterschiedlichen Vorschriften, nach denen die Netzbetreiber bei Netzengpässen Erneuerbare-Energien- und KWK-Anlagen einerseits (Einspeisemanagement) und konventionelle Kraftwerke andererseits (Redispatch) regeln können, zusammenzuführen. Dazu sollen die §§ 14, 15 und 18 EEG 2017 gestrichen sowie die §§ 13, 13a und 14 EnWG entsprechend angepasst werden. Daneben soll ein neuer § 11a StromNZV zur Abwicklung des bilanziellen Ausgleichs eingeführt werden. Ziel ist es, die Auslastung der Netze und deren Führung zu optimieren und die Kosten für die Behebung von Netzengpässen zu senken.

Die ursprünglich mit dem Energiesammelgesetz verfolgte Gesetzesänderung wird nun im Zuge des Gesetzes zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus (NABEG 2.0) erfolgen und voraussichtlich zum 1. Oktober 2020 in Kraft treten.

Vor allem für die Verteilernetzbetreiber, aber auch die Anlagenbetreiber heißt das, sich in den kommenden knapp zwei Jahren auf das neue System einstellen zu müssen. Nach welchen gesetzlichen Vorgaben dürfen in Zukunft welche Anlagen in welcher Reihenfolge zu welchen Kosten ab- und heraufgeregelt werden? Wer liefert wem in welchem Umfang welche Daten? Und wie erfolgt der bilanzielle Ausgleich? In der Veranstaltung erhalten Sie Antworten auf diese Fragen sowie einen Überblick über den künftigen Rechtsrahmen.

Zielgruppe

• Geschäftsführer
• Abteilungsleiter Netzwirtschaft, Netztechnik und Erzeugung
• Regulierungsmanager/innen
• Mitarbeiter der Abteilungen Energierecht und Energiehandel

Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift