Steuern | Recht | Versicherung
in Dortmund

Informationstag
Telekommunikationslinien

Unsere Experten stellen Ihnen die neusten gesetzlichen Regelungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vor und informieren Sie über den Infrastrukturatlas (ISA). Holen Sie sich auf dem Informationstag praktische Tipps zu Ihren täglichen Herausforderungen!

Programmschwerpunkte

  • Rechtsrahmen für den Breitbandausbau: TK und DigiNetz-Gesetz
  • Öffentliche Wege: Herstellungs- und Folgekostenregelungen
  • Privatgrundstücke: Duldungspflichten und Entschädigungspraxis
  • Mitbenutzung passiver Infrastrukturen – Rechte und Pflichten
  • Durchsetzung von Wegerechten – Optionen und Sonderfälle
  • Schlichtungsverfahren bei der BNetzA: Vorbereitung und Ablauf

Hintergrund | Ziel

Im Rahmen des Bundesförderprogrammes für den Breitbandausbau übernehmen vermehrt auch Energie- und Wasserversorgungsunternehmen
die Aufgabe der flächendeckenden Verlegung hochleistungsfähiger Lichtwellenleiterkabel. Das Leitungs- und Wegerecht für die Mitbenutzung
von Straßen-, Bahn- sowie Privatgrundstücken für Telekommunikationsnetze unterscheidet sich jedoch erheblich von dem öffentlicher Energie- und Wasserversorgungsleitungen. Unsere Fachexperten stellen Ihnen die rechtlichen Vorgaben des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vor und
weisen Sie auf typische Anwendungsprobleme hin. Sie erhalten Lösungsvorschläge für in der Praxis häufig auftretende Herausforderungen. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die neuesten gesetzlichen Regelungen des TKG zur Förderung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) gelegt. Außerdem wird der Infrastrukturatlas (ISA) vorgestellt und die Mitwirkungspflichten und Versorgungsunternehmen herausgearbeitet.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte der Abteilungen Recht, Technik, Netzbetrieb und Netzmanagement
  • Ingenieure und Planer für den Bau und Betrieb von Leitungsanlagen
  • Mitarbeiter von Telekommunikationsnetzbetreibern und Netzservicegesellschaften
  • Kommunale Entscheidungsträger, Rechtsanwälte und Städteplane
Teilnehmerbeitrag BDEW-Mitglied
930,00 €
Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglied
1.310,00 €
Fragen zur Anmeldung
Kundenmanagement
Ansprechpartner
Oder nutzen Sie unsere
Servicehotline
Fragen zum Programm
Projektkoordinatorin
Denise Ahrendt
0 30 / 28 44 94-214
Diese Veranstaltung teilen
(Informieren Sie ihre Kollegen)
Fachzeitschrift